Besucherstatistik

Die Gäste aus Gerlachsheim begannen druckvoll und gingen früh durch Marius Mohr in Führung, der einen hohen Ball in die Spitze per Direktabnahme
sehenswert mit dem Aussenrist über den Schlussmann des FVB hob. In der Folge hatte die Heimelf ebenfalls eine sehr gute Chance, ließ diese jedoch
ungenutzt. Gerlachsheim erspielten sich im Anschluß leichte Feldvorteile und konnte nach einer halben Stunde die Führung durch Mirko Papenhoff
ausbauen, der den Ball aus zwanzig Metern per Distantzschuß unhaltbar in den linken Torwinkel beförderte. Die Heimelf gab daraufhin nicht auf und
konnte noch vor der Pause den Anschlusstreffer durch Philip Weiß erzielen, der aus einem Gestöber im Strafraum heraus zum 1:2 abzog.
Zu Beginn der zweiten Hälfte war der FVB dann präsenter, erhöhte den Druck und zwang den VfR zu Fehlern. Nach einer schönen Kombination mit Phillip Weiß
konnte Timo Berberich dann den 2:2 Ausgleich erzielen. Die Partie war nun wieder offen. Fünfzehn Minuten vor dem Ende stellte Bastian Braun dann per
Kopfballtreffer nach einer Ecke wieder die Führung für den VfR her. Der FVB, inzwischen in Unterzahl agierend, setzte zum Ende nochmal alles daran den
erneuten Ausgleich zu erzielen, es blieb jedoch beim 2:3 Auswärtserfolg des VfR.

Tore: 0:1(7.) Marius Mohr, 0:2(32.) Mirko Papenhoff, 1:2(39.) Philipp Weiß, 2:2(59.) Timo Berberich, 2:3(75.) Bastian Braun
Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte Spieler FV Brehmbachtal (72.)


4. Spieltag:  TSV Unterschüpf/Kupprichhausen – FV Brehmbachtal 1:2

Die Gäste kamen besser in die Partie und gingen nach einer halben Stunde nach einem unnötigen Ballverlust der Gastgeber im Spielaufbau in Führung. Noch in der ersten Hälfte folgten dem ordentlichen Start eine Reihe von weiteren sehr guten Möglichkeiten für den FVB, mit denen die Brehmbachtäler die Führung weiter hätten ausbauen können. So blieb es jedoch beim Pausenstand von 0:1. Nach dem Seitenwechsel wirkte die Heimelf nach taktischen sowie personellen Veränderungen wie verwandelt. Sie setzten die Gäste nun ihrerseits durchweg unter Druck und erarbeiteten sich Chance um Chance. In der 68. Minute erzwang Würzberger nach einem Abpraller den hochverdienten Ausgleich. Im weiteren Verlauf zeigten beide Teams einen mehr oder weniger offenen Schlagabtausch, den die Gäste kurz vor Abpfiff nach einer Standardsituation für sich entscheiden konnten. Patrick Schreck köpfte in der 89. Spielminute nach einem Eckball den Ball ins Tor der Heimelf und sicherte seinem Team damit einen zwar nicht unverdienten, aber durch das späte Zustandekommen des Siegtores doch etwas glücklichen Sieg. (Quelle: fnweb.de)

Tore:
0:1 (30.) Timo Berberich, 1:1 (68.) Tobias Würzberger, 1:2 (89.) Patrick Schreck


3. Spieltag:  FV Brehmbachtal – TSV Assamstadt 0:2

Tore: 0:1 (55.) Andreas Rupp, 0:2 (82.) Maurice Beier

In der ersten Hälfte erspielten sich die Gäste von Anfang an leichte Vorteile, ohne dies jedoch in konkrete Chancen umsetzen zu können. Erst nach 30 Minuten kamen sie erstmals wirklich gefährlich vors Tor, brachten den Ball aber nicht darin unter. Auch in der zweiten Hälfte machten die Gäste so weiter. Sie setzten die Hausherren permanent unter Druck und erzielten in der 55. Minute die Führung: Eine Flanke von links ging über die Abwehr des FV auf die rechte Seite und von dort in die Mitte, wo Rupp keine Mühe hatte, den Ball aus zentraler Position im Netz unterzubringen. Die Gäste blieben weiter spielbestimmend und erhöhten als logische Folge ihrer Überlegenheit in der 82. Minute das verdiente 2:0: Beier lupfte den Ball über den Torhüter ins Tor. Zuvor war mit einem langen Pass durch die Mitte die Abwehr des FV Brehmbachtal ausgehebelt worden.


2. Spieltag:  TSV Jahn Kreuzwertheim - FV Brehmbachtal  2:0

Tore: 1:0 (68.) Albert Grenz, 2:0 (90.) Markus Kafara (Foulelfmeter)
Von Beginn an bestimmten die Gastgeber die Partie, sie konnten ihre Überlegenheit aber zunächst nicht in etwas Zählbares ummünzen. Dabei mangelte es nicht an guten Möglichkeiten, jedoch entschied der Keeper der Gäste allein in der ersten Halbzeit drei Eins-gegen-Eins-Duelle für sich. Nach dem Seitenwechsel benötigte die Heimelf weitere drei Chancen, bis endlich in der 68. Minute nach einem langen Pass von Elard Walter über den Torhüter Albert Grenz per Kopfball ins leere Tor traf. Die Gäste hingegen kamen praktisch die komplette Begegnung lang zu keiner nennenswerten Torchance. Erst in der 90. Spielminute brachten sie die Heimmannschaft noch einmal ins Schwitzen, als sie nach einer Ecke die Latte trafen. Der Foulelfmeter kurz vor Abpfiff sorgte jedoch wieder für klare Verhältnisse. [Quelle: FNweb.de)


1. Spieltag:  FV Brehmbachtal - DJK Unterbalbach 3:1

Tore: 1:0 (18.) Timo Berberich, 1:1 (45.) Robert Schuster, 2:1 (Handelfmeter, 62.) und 3:1 (Foulelfmeter, 82.) jeweils Timo Berberich

Mit Ausnahme der beiden Tore zum Pausenstand von 1:1 verlief die erste Hälfte eigentlich relativ unspektakulär. Dem 1:0 durch Timo Berberich in der 18. Minute war ein Schussversuch von Kürsad Yildirim vorausgegangen, dessen Abpraller der Goalgetter sicher verwertete. In der Folge passierte bis auf eine Gästechance wenig, bis Robert Schuster kurz vor der Pause aus knapp zehn Metern zum Ausgleich einschoss. Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie unterhaltsamer und der FVB erarbeitete sich immer wieder Einschussmöglichkeiten, die jedoch zunächst nicht genutzt wurden. Nachdem Timo Berberich zur erneuten FVB-Führung per Handelfmeter erfolgreich war, wurden die Gastgeber stärker und sorgten mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 82. Minute für die Entscheidung. Torschütze war zum dritten Mal Timo Berberich.


LogoKreisliga

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok