FV 2016 BREHMBACHTAL E.V

FV Brehmbachtal - TSV Tauberbischofsheim 1:2

Kreisliga TBB - 16.Spieltag: 

Der Favorit aus Tauberbischofsheim erwischte den FV Brehmbachtal eiskalt. Nach nur sechs Minuten sorgte Marvin Gimbel nach einer Hereingabe von rechts im Strafraum freistehend für die frühe Gästeführung. In der Folge erspielte sich Tauberbischofsheim noch mehrere gute Möglichkeiten die unter anderem gut vom Brehmbachtaler Schlussmann pariert werden konnten. Mitte der ersten Halbzeit fand der FVB dann besser in die Partie und konnte mit Angriffen ihrerseits für Entlastung sorgen. Kurz vor der Pause hatte man eine gute Möglichkeit zum Ausgleich, ließ diese jedoch ungenutzt. Im direkten Gegenzug erhielten die Gäste dann einen Handelfmeter zugesprochen - Mario Greco ließ sich nicht zweimal bitten und erhöhte zur 0:2 Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel kam der FVB gut aus der Kabine und setzte die Gäste unter Druck. Nach einem Angriff über die rechte Seite konnte Kürsad Yildirim nach einer Hereingabe in den Strafraum zum 1:2 Anschlusstreffer einschieben. In der Folge hatte die Heimelf dann mehr vom Spiel - auch, da die Gäste nur noch das Nötigste investieren. Der FV Brehmbachtal spielte engagiert, konnte sich jedoch am Ende nicht dafür belohnen, so blieb es beim knappen 1:2 Auswärtserfolg für die Kreisstädter.

Tore: 0:1(6.) Marvin Gimbel, 0:2(45.) Mario Greco (Handelfmeter), 1:2(48.) Kürsad Yildirim


16. Spieltag: VfB Reicholzheim/D. – FV Brehmbachtal 7:0

Tore: 1:0 (5.) Anton Ochs, 2:0 (21.) Tobias Schumacher, 3:0 (32.) Simon Lampert, 4:0 (34.) Michael Köhler, 5:0 (36.) und 6:0 (71.) Rafael Gogollok, 7:0 (75.) Tobias Schumacher.

Die Hausherren machten sofort Druck und schnürten die Gäste in ihrer eigenen Hälfte ein. So dauerte es nicht lange, bis Ochs zur verdienten VfB-Führung traf (5.). Auch in der Folge spielte die heimische „Spielgemeinschaft“ nach vorne und wurde besonders über die Außen immer wieder gefährlich. Bis zur Pause erhöhte der VfB die Führung auf 5:0, so dass man ruhigen Mutes in den zweiten Durchgang gehen durfte. In diesem blieb man weiter dominant, auch wenn man die Umklammerung zunächst etwas lockerte. So dauerte es bis zur 71. Minute, ehe Gogollok auf 6:0 stellte. Vier Minuten später markierte Schumacher noch den verdienten 7:0-Endstand. Von den Gästen war über die gesamte Dauer wenig zu sehen, die sich zwischenzeitlich lediglich zwei Möglichkeiten der Kategorie „eher ungefährlich“ erarbeiteten.

 


15. Spieltag: TSV Kreuzwertheim – FV Brehmbachtal 1:2

Tore: 1:0 (60.) Eigentor, 1:1 (62.) und 1:2 (65.) Timo Berberich. – Schiedsrichter: Björn Schumann (Windischbuch). – Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot (81.) und Rot (90.) für Akteure des TSV

Beide Mannschaften waren auf einen Sieg angewiesen, was sich auf das knappe und umkämpfte Geschehen widerspiegeln sollte. Nachdem im ersten Durchgang beide Teams ohne eigenen Treffer blieben, wurde die Partie im zweiten Durchgang rasant. Nach einer knappen Stunde zappelte der Ball im Netz der Brehmbachtaler, nachdem Sladek den Ball in den eigenen Kasten beförderte. Die Antwort der Gäste ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Nur zwei Minuten nach dem Gegentreffer markierte Berberich den Ausgleich. Kurz darauf traf derselbe Spieler erneut und drehte so das Ergebnis. Bis zum Abpfiff blieb die Partie offen, doch nahm der FVB die Punkte letztlich mit nach Hause.


14. Spieltag: FV Brehmbachtal – TuS Großrinderfeld 0:1
Tor: 0:1 (7.) Valentino Behringer

Das „Tor des Tages“ fiel bereits nach sieben Minuten, als Behringer nach einer Flanke nur noch einschieben musste. In der Folge blieben die Gäste am Drücker und erarbeiteten sich mehrere Möglichkeiten, die sie jedoch nicht nutzten. Kurz vor der Pause hatte der TuS den zweiten Treffer unmittelbar auf dem Fuß, doch landete der Ball lediglich am Pfosten des Brehmbachtaler Gehäuses. Auch nach dem Seitenwechsel kontrollierte Großrinderfeld das Geschehen, während die Akteure des FVB sich zumeist in der eigenen Hälfte wiederfanden. Der TuS ließ bis zum Abpfiff zwar reihenweise Gelegenheiten liegen, doch nahm man den „Dreier“ letztlich trotzdem hochverdient mit nach Hause nach Großrinderfeld.


13. Spieltag: SV Viktoria Wertheim – FV Brehmbachtal 1:0

Tor: 1:0 (28.) Labinot Elshani

Besondere Vorkommnisse: Rot für Helfenstein (Viktoria, 60.); FVB vergibt Strafstoß (61.)

Das Spiel startete zerfahren mit zahlreichen Abspielfehlern auf beiden Seiten. Man merkte der Viktoria die reifere Spielanlage an, die Einheimischen schafften es jedoch zu selten, ihr gefährliches schnelles Kombinationsspiel aufzuziehen. Das Tor des Tages fiel bereits nach einer knappen halben Stunde, als Elshani den Ball volley zur Führung unter die Latte hämmerte. Zu Beginn des zweiten Durchgangs agierten die Gäste mit viel Elan. Nach einer Stunde musste der Wertheimer Helfenstein nach einem Handspiel im Strafraum mit einer Roten Karte vom Platz. Den fälligen Strafstoß nutzte Brehmbachtal jedoch nicht zum Ausgleich. Bis zum Ende kamen beide Mannschaften noch zu Aktionen, doch blieb es letztlich beim knappen Wertheimer Sieg. (Quelle: FnWeb.de)


12. Spieltag: FV Brehmbachtal – TSV Gerchshheim 1:2

Tore: 0:1 (4.) Mario Oberst, 1:1 (62.) Kürsad Yildirim, 1:2 (79.) Mario Oberst

Das Spiel war nur wenige Minuten alt, als der Ball bereits im Netz der Hausherren zappelte. Die Gerchsheimer hatten im Vorfeld einen Spielzug gestartet, den Oberst überlegt zur Gerchsheimer Führung einschob. Trotz dieser spektakulären Anfangsphase verpuffte das Geschehen in der Folge, so dass bis zur Pause kaum nennenswerte Aktionen zustande kamen. Einzig ein Versuch der Gäste kurz vor dem Halbzeitpfiff brachte wieder etwas Schwung in die Partie. Nachdem Yildirim dennoch nach einer knappen Stunde zum Ausgleich traf, versuchte der FVB zwar das Blatt zu wenden, bekam jedoch keinen rechten Zugriff. Die Gäste markierten in der 79. Minute den Siegtreffer.


11.Spieltag: FV Brehmbachtal - SV Pülfringen 6:1

Tore: 1:0(10.) Sören Hofmann, 2:0(18.) Johannes Lakeit, 3:0(21.) Timo Berberich, 3:1(24.) Patrick Knüll (Handelfmeter), 4:1(26.) Fabian Sladek, 5:1(59.) Timo Berberich, 6:1(85.) Florian Stang.

Besonderes Vorkommnis: (80.) Gelb-Rote Karte Spieler SVP (wiederholtes Foulspiel)

Von Beginn an standen die Gäste unter enormem Druck, denn bereits die erste Halbzeit gestaltete der FV Brehmbachtal total überlegen.
Bereits nach acht Minuten erzielte Sören Hofmann nach einem Abwehrfehler die 1:0 Führung. Das 2:0 konnte Johannes Lakeit mit einem Flachschuss aus ca. 12-15 Metern erzielen. Das 3:0 resultierte aus einem Kopfball von Timo Berbereich nach einer Flanke von der rechten Seite. Auch das zwischenzeitliche Anschlusstor der Gäste durch einen verwandelten Handelfmeter von Patrick Knüll, konnte die Heimelf nicht beeindrucken, denn gleich im Gegenzug konnte man den alten Abstand durch einen Schuss aus zwanzig Metern von Fabian Sladek wieder hergestellt.
Auch nach der Halbzeit gab es für die Gäste nichts zu holen. Der FV knüpfte nahtlos an das Spiel der ersten Halbzeit an und schnürte die Gäste in ihrer Hälfte ein. Die logische Konsequenz daraus waren das 5:1 durch Timo Berberich durch einen Foulelfmeter in der 59. Minute und das 6:1 durch Florian Stang fünf Minuten vor dem Ende. Der FVB spielte praktisch fehlerlos und machte mit Abstand das beste Spiel dieser Saison. Da die Gäste lediglich kurz vor Schluss für wenige Minuten aufzeigten, wie gefährlich sie sein können, ging der Sieg der Heimmannschaft völlig in Ordnung, wenn man es aus Augen der Gastgeber sieht, sogar in dieser Höhe.


10.Spieltag: Kickers DHK Wertheim – FV Brehmbachtal 3:6

Tore: 0:1 (2.) Tim Faulhaber, 0:2 (10.) Sören Hofmann, 1:2 (33.) Johannes Edel, 2:2 (44.) Robert Schirmacher, 2:3 (48.) Jakob Zimmermann, 2:4 (61.) und 2:5 (66.) jeweils Kürsad Yildirim, 2:6 (76.) Fabian Sladek, 3:6 (85.) Roberto Tulic

Besondere Vorkommnisse: Gelb-rote Karte für einen Akteur der Kickers (34.)

Die Hausherren wirkten in den ersten Minuten verschlafen und lagen schon nach zehn Minuten bereits mit 0:2 in Rückstand. In der Folge entwickelte sich eine Partie mit Möglichkeiten auf beiden Seiten, wobei spektakuläre Szenen zunächst noch ausblieben. Nachdem die Kickers in der 33. Minute den Anschluss markiert hatten, glichen sie sogar noch vor der Pause aus. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste stärker und dominierten die Partie immer mehr. Der FVB spielte nach vorne und kam in regelmäßigen Abständen zu Treffern, so dass man letztlich auch in der Höhe verdient als Sieger vom Platz ging. (Quelle: FnWeb.de)


9.Spieltag: FV Brehmbachtal - SV Wittighausen/SV Zimmern 3:1

Tore: 1:0 (19.) Jakob Zimmermann, 2:0(53.) Johannes Lakeit, 3:0(71. Eigentor) Simon Ebert , 3:1(87.) Lars Wunderling

In Königheim entwickelte sich zu Beginn eine Partie auf Augenhöhe, bei der sich beide Mannschaften zunächst noch vorsichtig abtasteten. Nach knapp zwanzig Minuten konnte die Heimelf dann den Führungstreffer erzielen, der es in sich hatte. Jakob Zimmermann nahm einen hohen Ball auf Höhe des Mittelkreises Volley und traf aus ca. 45 Metern über den verdutzten Schlussmann der Gäste hinweg ins Tor. In der Folge ereignete sich bis zur Halbzeitpause nur wenig Nennenswertes.
Nach dem Seitenwechsel kam der FV Brehmbachtal gut aus der Kabine und konnte nur kurz nach Wiederanpfiff die Führung nach schöner Einzelleistung von Johannes Lakeit ausbauen. Im Anschluss blieb der FVB auch weiter die spielbestimmende Mannschaft, da von den Gästen nur wenig zu sehen war. Nach einer Flanke von Volker Bauer aus dem Halbfeld erwischte ein Abwehrspieler des SV den Ball unglücklich mit dem Kopf und netzte diesen ins eigene Tor ein. Kurz vor dem Ende kamen die Gäste dann noch zum Anschlußtreffer durch Lars Wunderlich, der nach einer Ecke per Kopf erfolgreich war. Dies änderte jedoch nichts mehr am Spielausgang und dem ersten Sieg des FVB nach sechs sieglosen Partien.


8.Spieltag: 1. FC Umpfertal – FV Brehmbachtal 5:0

Tore: 1:0 (22.) Maximilian Dürr, 2:0 (24.) Maximilian Dürr, 3:0 (43.) Michael Kreh, 4:0 (68.) Florian Dürr, 5:0 (71.) Cornelius Burkert

Den Gastgebern merkte von Beginn an, dass sie sich für das Feiertagsspiel rehabilitieren wollten, als sie ein zwischenzeitliches 4:0 noch aus der Hand gegeben hatten. Auch dieses Mal war man zunächst klar überlegen und führte zur Pause bereits mit 3:0. Nach dem Seitenwechsel kamen zunächst die Gäste etwas besser ins Spiel und hatten ihrerseits zwei gute Einschussmöglichkeiten, die allerdings jeweils vergeben wurden. Der 1. FC ließ sich dieses Mal nicht mehr die Butter vom Brot nehmen, spielte zielstrebig weiter und erhöhte schließlich noch auf 5:0. Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient.


7.Spieltag:  FV Brehmbachtal spielfrei


6.Spieltag: TSV Unterschüpf/Kupprichhausen – FV Brehmbachtal 5:1

Tore: 1:0 (3.) Jens Heissenberger, 2:0 (12.) Ibrahima Diallo, 3:0 (38.) Nikola Ilic, 4:0 (56.) Ibrahima Diallo, 5:0 (80.) Nikola Ilic, 5:1 (84.) Kürsad Yildirim

Vor großer Kulisse starteten die Hausherren stark und gingen bis zur 12. Minute mit 2:0 in Front. Die Gäste wirkten überfordert und schafften es nicht, die TSV-Offensivläufe zu stoppen. Nachdem Ilic in der 38. Minute auf 3:0 erhöhte, blieben die Einheimischen am Drücker, brachten den Ball bis zur Pause jedoch nicht erneut über die Linie. Auch im zweiten Durchgang setzte der FVB nur wenig Akzente und kassierte zwei weitere Gegentreffer. Zwar gelang den Brehmbachtalern in der 84. Minute der letztlich auch verdiente Ehrentreffer, der an der Deutlichkeit der Niederlage jedoch nur wenig ändern sollte. (Quelle: fnWeb.de)


5.Spieltag: FV Brehmbachtal - VfR Gerlachsheim 0:3

Tore: 0:1(50.) Mirko Papenhoff, 0:2(86.) Nico Hefner, 0:3 Mirko Papenhoff

Zu Beginn der ersten Halbzeit hatten die Gäste aus Gerlachsheim etwas mehr Spielanteile. Dies lag vorallem auch daran, dass man die Heimelf sehr früh anlief, so dass das Aufbauspiel des FV Brehmbachtal regelmäßig gestört wurde. Nach einer halben Stunde fand sich der FVB dann besser in die Partie und kam bis zur Pause auch zu vereinzelten Chancen.
Gleich nach dem Wiederanpfiff hatten die Gerlachsheimer Spieler Grund zum jubeln, als Mirko Papenhoff von der Strafraumgrenze abzog und der Ball unhaltbar vom rechten Innenpfosten ins Tornetz sprang. Im Anschluß versuchte der FVB dagegen zu halten, fand jedoch kein Mittel gegen die immer noch früh attakierenden Gäste, von denen ansonsten auch nicht wirklich viel zu sehen war. Kurz vor dem Ende machte Nico Hefner dann mit einem sehenswerten Heber aus 35 Metern alles klar für Gerlachsheim. In der Nachspielzeit sorgte Marko Papendorf mit seinem zweiten Tor zum 0:3 für ein noch deutlicheres Ergebnis, welches aufgrund des Spielverlaufs schlussendlich zu hoch ausfiel.

FV Brehmbachtal - VfR Gerlachsheim 0:3 FV Brehmbachtal - VfR Gerlachsheim 0:3


4. Spieltag TSV Schwabhausen/Windischbuch – FV Brehmbachtal 3:3

Tore: 0:1 (22.) Sven Trabold, 1:1 (47.) Niko Pfeuffer, 2:1 (52.) Nils Pollak, 3:1 (79.) Philip Czernin, 3:2 (81.) Florian Stang, 3:3 (84.) Timo Berberich.
Besonderes Vorkommnis: Rot für einen Akteur des TSV (84.).

Die Hausherren erarbeiteten sich schnell Feldvorteile. Doch auch die Gäste versteckten sich nicht und blieben über Konter stets gefährlich. Mitte der ersten Hälfte wurde der FVB dominanter und ging nach einem Eckball in Front (22.). Die Gastgeber drückten hiernach auf den Ausgleich, doch musste man mit dem Rückstand in die Kabine gehen. Nach dem Seitenwechsel machte der TSV da weiter, wo man vor dem „Pausentee“ aufgehört hatte und drehte die Partie bis zur 52. Minute auf 2:1. Das Spiel blieb in der Folge unterhaltsam, bis Czernin auf 3:1 erhöhte (79.). Kaum einer rechnete zu diesem Zeitpunkt noch mit einem Punktverlust der Einheimischen. Allerdings setzte der FVB in der Schlussphase nochmal nach und egalisierte das Ergebnis durch Treffer von Stang (81.) und Berberich (84.). (Quelle: fnWeb.de)


3. Spieltag:

Tore: 0:1(9.) Timo Heidinger, 0:2(25. Eigentor) Jakob Zimmermann, 1:2(50. Foulelfmeter) Timo Berberich

Das wegen Schiedsrichtermangels am dritten Spieltag ausgefallene Spiel des FV Brehmbachtal gegen die DJK Unterbalbach wurde gestern Abend nachgeholt.
Bei Flutlicht-Athmosphäre sahen die Zuschauer eine Partie auf mäßigem Niveau. Die ersten Minuten gehörten zunächst den Platzherren, den Führungstreffer erzielten jedoch dann die Gäste. Beim Klärungsversuch eines hohen Balles an der Strafraumgrenze lenkte der bedrängte Brehmbachtaler Schlussmann das Leder unglücklich zum am Fünfmeterräum freistehenden Unterbalbacher Timo Heidinger, der nur noch einschieben musste. In der Folge lief beim FVB nur noch wenig zusammen und man fand keinen Zugriff auf das Spiel. Mitte der ersten Halbzeit musste man dann auch noch den Treffer zum 0:2 hinnehmen, nachdem ein Rückpass unglücklich den Weg ins eigene Tor fand.

Die zweite Halbzeit begann besser für den FVB und Timo Berberich konnte nach nur fünf Minuten den Anschlusstreffer per Foulelfmeter erzielen. Im Anschluss hatte die Heimelf dann mehr vom Spiel, konnte phasenweise Druck auf Unterbalbach ausüben und war am Drücker, verpasste es dann jedoch Profit daraus zu schlagen. So blieb es beim 1:2 Auswärtserfolg für die DJK Unterbalbach.


2 . Spieltag: TSV Tauberbischofsheim – FV Brehmbachtal 2:1

Tore: 1:0 (4.) Hendrik Seethaler, 2:0 (18.) Philipp Schmitt, 2:1 (85.) Tim Faulhaber

Die Heimelf zeigte von Beginn an, dass man ihre Favoritenrolle ernst nimmt. Bereits kurz nach dem Anpfiff führte ein energisches Nachsetzen von Seethaler zum Führungstreffer. Die Kreisstädter blieben in der Folge dominant und hatte durch einen Versuch von Greco eine nächste gute Gelegenheit. Nur wenige Minuten später machte es Schmitt besser und erhöhte die Führung auf 2:0. Die Gastgeber behielten auch nach dem Wechsel Phase weitgehend die Kontrolle und kamen selbst hin und wieder zum Abschluss. Nachdem dem FVB kurz vor dem Ende doch noch der Anschluss gelang, versuchte Brehmbachtal alles, um den Ausgleich zu markieren.(Quelle: fnWeb.de)


1 . Spieltag: FV Brehmbachtal – VfB Reicholzheim/Dörlesberg 5:2

Tore: 0:1 (2.) Joachim Gattenhof, 0:2 (14.) Tobias Roth, 1:2 (18.) und 2:2 (30.) beide Kürsad Yildirim, 3:2 (60.) Johannes Lakeit, 4:2 (64.) und 5:2 (65.) erneut jeweils Kürsad Yildirim

Die Heimelf wurde vom Blitzstart der Gäste überrascht und lag schon nach 13 Min mit 0:2 zurück. In der zweiten Minute konnte Gattendorf einen Pass, der durch die Mitte gespielt wurde, erreichen und schob am hilflosen Keeper vorbei. In der 13. Minute wurde der Schuss von Roth durch einen Abwehrspieler so abgefälscht, dass der Torwart der Heimelf erneut keine Chance mehr hatte, an den Ball zu kommen. Auch danach behielten die Gäste die Oberhand und erspielten sich weitere Chancen. Überraschend kamen die Gastgeber dann zum Anschlusstreffer, Yildirim eroberte einen zu kurz gespielten Rückpass und schob am Gästetorwart vorbei zum 1:2 ins Netz. Ab diesem Zeitpunkt kam die Heimelf besser ins Spiel und erzielte dann sogar in der 30. Min durch einen schönen Heber aus 16 Metern den Ausgleich. Die zweite Hälfte begann wie die erste: Die Gäste stürmten, konnten aber jetzt ihre Chancen nicht mehr verwerten. Viel effektiver spielte der Gastgeber: Was nach vorne kam, wurde im Tor „versenkt“. In der 60. Minute wurde ein Konter über rechts von Yildirim flach nach innen geschlagen, Lakeit brachte noch die Fußspitze dran und erzielte den Führungstreffer. Die Gäste waren danach so geschockt, dass der FVB dann in den folgenden fünf Minuten den Sack zumachen konnte. Yildirim in der 64. Minute mit einem Heber aus 25 Metern über den Torwart und nochmals Yildirim per Abstauber, nachdem der Torhüter einen Ball nur abklatschen konnte. Beim Stand von 5:2 hatten die Gäste dann zwar noch einige Gelegenheiten, brachten aber keine dieser Chancen im Tor unter.



LogoKreisliga4 3

SpG Schönfeld/Kleinrinderfeld II –FV Brehmbachtal II 1:1

Kreisklasse B TBB - 16. Spieltag

Bereits in der ersten Minute hatte Stürmer Marius Heck das 1:0 auf dem Fuß, aber er vergab aus kurzer Distanz knapp am Tor vorbei. In der 18. Minute war dann der Heimtorwart Dominik Deckert zur Stelle, als er einen berechtigten Elfmeter der Gäste durch Benjamin Eckert mit Bravour parierte. Kurz darauf kam Marius Heck zu seiner nächste Großchance, aber auch der Kopfball ging knapp am Tor vorbei. In der 39. Minute machte es dann Benjamin Eckert besser, als er einen Freistoß mit Unterstützung des Heimtorwarts zur 0:1-Führung verwandelte. Nach der Pause dauerte es bis zur 69. Minute, bis Marius Heck nach einem Eckball von Sebastian Kraft den Ausgleich zum 1:1 einköpfte.

Tore: 0:1 (39.) Benjamin Eckert, 1:1 (69.) Marius Heck
Besonderes Vorkommnis: Dominik Deckert hält in der 18. Minute einen Strafstoß der Gäste.


15. Spieltag: SpG Vikt. Wertheim 2/Grünenwört – FV Brehmbachtal II 0:2

Tore: 0:1 (11.) und 0:2 (54.) jeweils Simon Bauer
Besonderes Vorkommnis: Heimelf verschießt Foulelfmeter in der 40. Minute

Die Heimelf konnte in dieser Begegnung nicht an die gute Leistung der vergangenen Wochen anknüpfen. Gleich zu Beginn wurden einige Großchancen verpasst, etwas später dann auch ein Foulelfmeter in der 40. Minute. Erschwerend kamen zudem die frühen Auswechslungen der beiden Leistungsträger Andreas Sachnjuk und Alexander Spät in der vierten und fünften Minute aufgrund muskulärer Verletzungen hinzu. Die Gäste machten ihre Sache derweil besser und nutzten ihre einzige Torchance in der ersten Hälfte zur frühen Führung. In der zweiten Hälfte versuchten die Gastgeber mit allen Mitteln, die Partie noch zu ihren Gunsten zu drehen, der zweite Treffer von Simon Bauer brachte aber die endgültige Ernüchterung und sicherte den wesentlich konsequenteren Gästen den letztlich verdienten Sieg.


14. Spieltag: FV Brehmbachtal 2 – SV Nassig 3 0:1
Tor: 0:1 (90.) Felix Winkelmann

Die erste Hälfte verlief ausgeglichen, ohne besondere Höhepunkte und wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Die zweite Hälfte verlief ähnlich, aber gegen Schluss erarbeiteten sich die Gäste dann doch mehrere Torchancen. In der 90. Minute wurden sie schließlich doch noch für ihr Engagement belohnt und erzielten nach einer Ecke das 1:0.


13. Spieltag:  SpG Mainperle Urphar/Lin./Bettingen – FV Brehmbachtal 2 1:2

Tore: 0:1 (13.) Luis Thoma, 0:2 (26.) Fabian Geier, 1:2 (89.) Pascal Endreß. – Schiedsrichter: Helmut Haas (Hardheim).

Die Heimelf erzielte bereits in der dritten Minute den ersten Treffer, welcher ihnen jedoch aufgrund einer Abseitsposition nicht zugesprochen wurde. Im Gegenzug waren die Gäste konsequenter und erzielten in der 13. Minute durch Thoma den Führungstreffer.

Im Folgenden kamen die Gastgeber zu weiteren aussichtsreichen Chancen, von denen jedoch keine den Weg ins Tor fand. Die Folge war ein erneuter Treffer der Gäste zum 0:2. Nach dem Seitenwechsel versuchte die Heimmannschaft weiterhin beherzt die Partie zu drehen, es dauerte jedoch bis zur 90. Minute bis Pascal Endreß per Flachschuss den Anschlusstreffer erzielte. In der fünften Minute der Nachspielzeit brachte ein Freistoß beinahe noch das Remis, der Ball ging jedoch knapp am Tor vorbei. (Quelle: FnWeb.de)


12. Spieltag: FV Brehmbachtal 2 – SPG TSV Dittwar/FC Heckfeld 0:5

Tore: 0:1 (37.) Lotter, 0:2 (45.) Sauer, 0:3 (55.) Simon, 0:4 (57.) T. Lotter, 0:5 (84.) N. Lotter

Ein schöner Spielzug über rechts führte zum 0:1, die Flanke konnte Nils Lotter in der Mitte direkt abnehmen und verwandeln. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte dann Tobias Sauer nach einer Ecke von rechts mit einem Kopfball auf 2:0 erhöhen. Nach der Pause erhöhten die Gäste den Druck und konnten so gleich per Handelfmeter das 3:0 und wenige Minuten später mit einem Kopfball nach einer Ecke von links das 4:0 erzielen. Den Schlusspunkt zum verdienten Sieg setzte dann Nils Lotter mit dem 5:0 in der 84. Minute.


11. Spieltag: FV Brehmbachtal 2 - TSV Bobstadt-Assamstadt 3  4:2

Tore:
1:0(45.) Fabian Geier, 2:0(50.) Tim Faulhaber, 3:0(54.) Daniel Brell, 3:1(62.) Benjamin Putz, 3:2(73.) Benjamin Putz, 4:2(88.) Benjamin Eckert
Besondere Vorkommnisse: Zwei verschossene Elfmeter

In der ersten Halbzeit war die Partie ziemlich ausgeglichen und es ergaben sich nur wenige Torchancen. In der 32. Min. konnten die Gastgeber einen Handelfmeter nicht verwandeln und in der 43. Minute setzten die Gäste einen Freistoß aus sechzehn Metern an den Außenpfosten. Ein schöner Alleingang von Simon Bauer führte dann direkt vor der Pause zum 1:0 für den FV. Der Gäste-Torwart konnte zwar den Schuss von Bauer noch abwehren, hatte aber dann beim Nachschuss von Fabian Geier keine Chance mehr.
Nach dem Wechsel kamen die Gastgeber schneller ins Spiel und konnten schon in der 50. Minute nach einem schönen Pass in die Spitze, durch
Tim Faulhaber die Führung auf 2:0 ausbauen.Wenige Minuten später erhöhte dann Daniel Brell mit einem schönen Kopfball nach Flanke von
links auf 3:0. Die Gäste steckten jedoch nicht auf und konnten dann nach einer Flanke von rechts ebenfalls durch einen Kopfball den
Anschlußtreffer erzielen. Unmittelbar danach hatten die Gäste sogar die Möglichkeit zum 3:2, scheiterten aber gleich zweimal am Heimtorwart. In der 75. Minute war es aber dann soweit, die Gäste konnten das 3:2 erzielen. Nachdem sie sich auf der linken Seite durchgetankt hatten, konnte wiederum Putz den Ball über die Linie bringen. Als der Schiedsrichter in der 75. Minute auf Elfmeter für die Gäste entschied, rechnete jeder mit dem Ausgleich, aber der glänzend aufgelegte Heimtorwart, konnte den Schuss parieren, der Nachschuss ging dann übers Tor. Mit dem 4:2 durch einen Freistoß aus 25 Metern, der genau in den Winkel passte, machte Benjamin Eckert zwei Minuten vor dem Ende dann alles klar.


10. Spieltag: Kickers DHK Wertheim 2 – FV Brehmbachtal 2  0:3 (Urteil)

Zu dieser Partie sind die Gastgeber nicht angetreten. Das Spiel wurde 0:3 für den FV Brehmbachtal gewertet.


9. Spieltag: FV Brehmbachtal 2 - SV Uiffingen 2:2

Tore: 0:1(24.) Lukas Ernst, 1:1(35.) und 2:1(55.) jeweils Daniel Brell, 2:2(85.) Elias Wild

Nach ausgeglichenem Beginn gingen die Gäste zunächst durch Lukas Ernst in Führung. Die Heimelf legte im Anschluß einen Zahn zu und konnte nur zehn Minuten später den Ausgleich durch Daniel Brell erzielen. Kurz vor der Pause hatte Uiffingen noch eine sehr gute Tormöglichkeit, die durch eine Blitzreaktion des Brehmbachtaler Schlussmanns an den Querbalken geleitet wurde.

Zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff durften die Zuschauer des FVB erneut jubeln, als Daniel Brell einen Freistoß von der Strafraumgrenze sehenswert ins rechte Toreck platzierte. Im Anschluß gab man dem SV Uiffingen wieder mehr Raum und verpasste es vorne mehrere Konter zu Ende zu spielen. So kam es, dass die Gäste fünf Mintuten vor dem Ende noch den alles in allem verdienten Ausgleichstreffer durch Elias Wild erzielen konnten.


8. Spieltag: 1. FC Umpfertal 2 - FV Brehmbachtal 2 0:4

Tore: 0:1 (9.) und 0:2 (22.) beide Benjamin Eckert, 0:3 (22.) Dennis Himmel, 0:4 (60.) Simon Bauer

Von Beginn an legten die Gäste gut los und erzielten so innerhalb der ersten 22 Minuten drei Tore durch einen Doppelpack von Benjamin Eckert und den Treffer von Dennis Himmel. Auch nach dem Seitenwechsel fand die Heimelf nicht ins Spiel, so dass in der 60. Minute erneut die Gäste durch Simon Bauer trafen. Diese spielten die Partie danach ruhig zu Ende. Für die Heimelf kam bis zum Abpfiff nichts Zählbares mehr zusammen. (Quelle: FnWeb.de)


7. Spieltag: FV Brehmbachtal 2 spielfrei


6. Spieltag: TSV Unterschüpf 2/Kupprichhausen – FV Brehmbachtal 2 3:2

Tore: 0:1 (10.) Daniel Brell, 1:1 (24.) Achim Schyle, 1:2 (40.) Simon Bauer, 2:2 (42.) Daniel Heffner, 3:2 (73.) Achim Schyle

Beide Mannschaften präsentierten sich kämpferisch vor einer, aufgrund des heimischen Oktoberfestes, besonders großen Kulisse von fast 300 Zuschauern. Anfangs kam die Heimelf noch schwer in die Partie und geriet nach zehn Minuten das erste Mal nach einem Konter in Rückstand. Nachdem sie sich in der 24. Minute den Ausgleich durch einen starken Achim Schyle erkämpft hatten, kam in der 42. Minute der erneute Rückstand nach einer schönen einzelleistung von Simon Bauer. Die gut eingestellte Heimmannschaft ließ sich dadurch jedoch nicht entmutigen und erzielte nur zwei Minuten später den erneuten Ausgleich. Nach der Pause zeigten die Gastgeber die wesentlich engagiertere Leistung und erzieltten nun ihrerseits in der 73. Minute die Führung durch Achim Schyle erzielen. Dieser Treffer bedeutete zugleich die Spielentscheidung und verschaffte der Heimelf einen insgesamt verdienten 3:2-Sieg.


5. Spieltag: FV Brehmbachtal 2 - FC Hundheim-Steinbach 2  3:1

Tore: 1:0(24.) Daniel Brell, 1:1(63.) Dominik Christoph, 2:1(66.) Fabian Geier, 3:1(77.) Jens Trabold

Im Spiel gegen den Tabellenletzten aus Hundheim-Steinbach fuhr der FV Brehmbachtal einen wichtigen 3:1 Heimsieg ein. Die Platzherren waren annähernd über die gesamte Spieldauer die aktivere Mannschaft. Nach einem schnellen Angriff über die rechte Seite konnte Daniel Brell die flache Hereingabe am Fünfmeterraum zur 1:0 Führung einschieben. Bis zur Pause hätte der FVB das Ergebnis dann durchaus noch erhöhen können.
Nach dem Seitenwechsel war von den Gästen dann etwas mehr zu sehen und die Heimelf hatte in der 61. Minute Glück, als der FC nur die Latte traf. Gleich im Anschluß machte es dann Dominik Christoph besser für Hundheim, als er nach einer Ecke sehenswert mit der Hacke zum Ausgleich traf. Die Freude der Gäste währte jedoch nur kurz, denn Fabian Geier konnte nach schöner Einzelleistung im Strafraum im Umkehrschluss die Führung für den FVB wiederherstellen. Den Schlußpunkt markierte am Ende noch Jens Trabold, der damit den verdienten Heimerfolg des FVB klar machte.


FV Brehmbachtal 2 - FC Hundheim-Steinbach 2  3:1 FV Brehmbachtal 2 - FC Hundheim-Steinbach 2  3:1 FV Brehmbachtal 2 - FC Hundheim-Steinbach 2  3:1 FV Brehmbachtal 2 - FC Hundheim-Steinbach 2  3:1

4. Spieltag: SpG Winzer Beckstein/Königshofen 2 – FV Brehmbachtal 2 6:0

Tore: 1:0 (15.) Simon Michelbach, 2:0 (41.) Lukas Sack, 3:0 (49.) Daniel Plath, 4:0 (52.) Konstantin Burkhard, 5:0 (58.) und 6:0 (79.) jeweils Niklas Michelbach

Die Heimelf dominierte die Gäste erwartungsgemäß und erzielte bereits in der 15. Minute den ersten Treffer. Im Folgenden versuchte der FV dagegenzuhalten und rettete sich mit einem schmeichelhaften 2:0 in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeber bereits nach vier Minuten auf 3:0 und machten somit schon früh den Sieg klar. Die folgenden drei Treffer waren danach nur noch Formsache. (Quelle: fnWeb.de)


3. Spieltag: FV Brehmbachtal 2 - SpG SV Oberbalbach/DJK Unterbalbach 2 0:5

Tore: 0:1 (42) Marcel Hahn, 0:2 (45) Adrian Knab, 0:3 (54) Christoph Neser, 0:4 (74) Lukas Graf, 0:5 (89.) Jannis Schenkel

Nach einem ausgeglichenem Beginn, wurden die Gäste ab der 25 Minute die überlegenere Mannschaft. Nach dem Doppelschlag noch vor der Halbzeit zum 0:2 konnte die Heimelf in der zweiten Spielhälfte das Spiel nicht mehr drehen und kassierte in Folge zwei weitere Gegentreffer. In der Schlussminute setzten sich die Balbacher erneut durch und erziehlten mit dem 0:5 den Schlusspunkt.


2. Spieltag: FV Brehmbachtal 2 - SPIELFREI


1. Spieltag: FV Brehmbachtal 2 - SpG FV Schönfeld/Kleinrinderfeld II 3:1

Tore: 1:0 (4.), 2:0 (20.) und 3:1 (78.) Luis Thoma, 2:1 (35.) Marius Heck

Die Gastgeber begannen stark, setzten sich schon in der Anfangsphase gut durch und erzielten früh den Führungstreffer. Der Ball wurde von hinten über vier Stationen nach vorn in die Mitte gespielt, wo Thoma den Torwart mit einem Heber überwinden. Wenig später schob er auch zum 2:0 ein. Ab der 30. Minute wurden die Gäste stärker und kamen bald zum Anschlusstreffer. In der zweiten Hälfte erspielten sich die Gäste wieder leichte Vorteile und drängten auf den Ausgleich. Doch mit dem 3:1 sicherte sich der FV den Heimsieg.

 

 LogoKreisklasseB4 3

Kreisliga TBB - 2019/20

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok