Besucherstatistik

26. Spieltag:  FV Brehmbachtal - SV Pülfringen 2:2

Tore: 1:0 (20.) Jakob Zimmermann, 1:1 (70.) Michael Haberkorn, 2:1 (78.) Philipp Weiß, 2:2 (Foulelfmeter, 86.) Steffen Eckert. - 
Gelb-Rot: Stefan Haas (72., SVP).

Die Einheimischen nahmen schnell das Heft in die Hand und suchten ihr Glück in der Offensive. Nachdem man zunächst noch knapp scheiterte, nahm sich in der 20. Minute Zimmermann ein Herz und drosch den Ball zur Führung in die Maschen. Der FV blieb weiter tonangebend, nutzte bis zur Pause weitere Chancen jedoch nicht. Auch nach dem Seitenwechsel dominierten die Platzherren das Geschehen, mussten jedoch nach einem unnötigen Ballverlust den Ausgleich hinnehmen (70.). Zwar markierten die Gastgeber wenig später die erneute Führung, doch wurde Pülfringen in der Folge besser und traf wiederholt zum Ausgleich. In den letzten Minuten hatten beide Mannschaften noch einige Gelegenheiten, doch blieb es beim Remis.


25. Spieltag:  FV Brehmbachtal - FV Oberlauda 8:0

 

Tore: 1:0(32.), 2:0(43.), 3:0(44.), 4:0 (49.), 5:0(67.) jeweils Kürsad Yildirim, 6:0(77.) und 7:0(79.) Timo Berberich, 8:0(82.) Phillip Weiß

Besondere Vorkommnisse: Das Spiel wurde aufgrund eines Gewitters mit Starkregen (72.) für ca. 30 Minuten unterbrochen

 

Spieler des Tages mit seiner Torfolge von fünft Treffern: Kürsad YildirimIm Spiel zweiter von Oben gegen zweiter von Unten, begannen die Platzherren erwartungsgemäß überlegen. Es dauerte jedoch bis zur 32. Minute ehe Kürsad Yildirim einen Angriff über links zur Führung einschieben konnte. In der Folge versuchten die Gäste aus Oberlauda mit Distanzschüssen erfolgreich zu sein, jedoch sorgte Kürsad Yildirim noch vor der Pause mit zwei weiteren Treffern und seinem lupenreinen Hattrick für die Vorentscheidung.
In der zweiten Hälfte machte der FV Brehmbachtal, besser gesagt Kürsad Yildirim dort weiter wo er aufgehört hatte. Nach einem Pass von links in den Rücken der Oberlaudaer Abwehr (49.) und einer Direktabnahme (67.) erhöhte er seine Trefferanzahl an diesem Tag auf fünf. Oberlauda gab sich nun komplett auf und die Hausherren konnten das Ergebnis noch durch Timo Berberich und Phillip Weiß auf 8:0 erhöhen. Das Ergebnis hätte noch durchaus höher ausfallen können, FVO Schlußmann Eric Heinrich, konnte dies jedoch durch einige tolle Paraden verhindern.

 

 

 

 

 

 

 

 


25. Spieltag: FV Brehmbachtal - FV Oberlauda 8:025. Spieltag: FV Brehmbachtal - FV Oberlauda 8:025. Spieltag: FV Brehmbachtal - FV Oberlauda 8:025. Spieltag: FV Brehmbachtal - FV Oberlauda 8:025. Spieltag: FV Brehmbachtal - FV Oberlauda 8:025. Spieltag: FV Brehmbachtal - FV Oberlauda 8:025. Spieltag: FV Brehmbachtal - FV Oberlauda 8:025. Spieltag: FV Brehmbachtal - FV Oberlauda 8:025. Spieltag: FV Brehmbachtal - FV Oberlauda 8:0


24. Spieltag:  SG Unterschüpf/Kupprichhausen - FV Brehmbachtal 1:2

 

Tore: 1:0 (3.) Jens Heissenberger, 1:1 (55.) Kürsad Yildirim, 1:2 (90.+3) Philipp Weiß. - Rot: für ein Spieler der SG Unterschüpf/Kupprichhausen.

 

Trotz einer schnellen Führung der Heimelf durch Jens Heissenberger entwickelte sich ein offenes und ausgeglichenes Spiel. Als nach einer Rudelbildung kurz vor der Pause ein Spieler der Hausherren die Rote Karte sah, drehten sich die Spielanteile und der Gast wurde nun stärker. Folgerichtig fiel dann zehn Minuten nach dem Seitenwechsel der verdiente Ausgleich. Als alle Akteure und Zuschauer schon mit einem Remis rechneten, fiel doch noch der "Last-Minute"-Siegreffer für die an diesem Tag glücklicheren Gäste. Mit dieser Niederlage muss der Tabellenführer seine Meisterschaftsfeier vorerst noch hintanstellen.


23. Spieltag:  FV Brehmbachtal - Wenkheim 3:0

Tore: 1:0 (9.) Marcel Bund, 2:0 (82.) und 3:0 (85.) jeweils Kürsad Yildirim.

Von Beginn an dominierte die Heimelf das Spiel und erarbeitete sich zahlreiche Chancen. Eine davon nutzte Marcel Bund zum 1:0-Führungstreffer. Die Überlegenheit der Platzherren setzte sich weiter fort, ohne dass es jedoch zu etwas Zählbarem reichte. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der FV den Druck und kam auch zu einigen hochkarätigen Chancen. Eine davon endete nach einem Freistoß am Lattenkreuz der Gäste. Besser machte es in der Schlussphase der eingewechselte Kürsad Yildirim, als er zwei kluge Hereingaben von außen zum 3:0-Endstand einschoß. Der Sieg der Heimelf geht auch in dieser Höhe in Ordnung, da sich die Gäste nicht eine einzige wirklich gefährliche Torchance erspielen konnten. (Quelle: fnWeb.de)


22. Spieltag:  FV Brehmbachtal - FC Wertheim-Eichel 4:0

Tore: 1:0(36.) Fabian Sladek, 2:0(41.) Timo Berberich, 3:0(60.) Jakob Zimmermann, 4:0(89.) Kürsad Yildirim


Im Spitzenspiel der beiden Tabellennachbarn übernahm der FV Brehmbachtal gleich zu Beginn die Initiative. Die Heimelf war in der ersten Viertelstunde drückend überlegen und vergab mehrere gute Chancen. Im Anschluß fand der FC Eichel besser in die Partie und erspielte sich ebenso gute Möglichkeiten. Es war dann jedoch Fabian Sladek, der den FVB in der 36. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß in Front brachte. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte die Heimelf die Führung sogar ausbauen, als Timo Berberich nach einem Freistoß von links richtig stand und aus fünf Metern einlochen konnte.Im zweiten Spielabschnitt lief bei den Gästen aus dem Maintal dann nicht mehr viel zusammen. Jakob Zimmermann sorgte mit dem 3:0 in der 60. Minute für die Vorentscheidung, als er sich nach einer kurz ausgeführte Ecke von links, die auf den langen Pfosten geflankt wurde, in den Ball warf und dieser den Weg in das Eichler Tor fand. Kurz vor dem Ende setzte Kürsad Yildirim noch den 4:0 Schlußpunkt in einer für den FVB wegweisenden Partie um die Aufstiegsplätze.


21. Spieltag: SV Wittighausen - FV Brehmbachtal 0:3

Tore: 0:1 (30., Foulelfmeter) Timo Berberich, 0:2 (65.), Johannes Lakeit, 0:3 (85.) Philipp Weiß

In Wittighausen gab es gestern eine sehenswerte Partie. Den größeren Anteil daran hatten die Gäste, die sich in bester Spiellaune präsentierten. Die Heimelf versuchte, dagegen zu halten, erarbeitete sich aber nur wenige Chancen. Mit dem von Timo Berberich verwandelten Foulelfmeter wurde der Torreigen eröffnet. Nach dem Seitenwechsel verstärkte der Aufstiegsaspirant seine Bemühungen und belohnte sich auch durch zwei schön über die Flügel herausgespielte Treffer durch Johannes Lakeit und Philipp Weiß, der damit gegen seinen künftigen Klub - er wird zur neuen Saison Trainer der SG Wittighausen/Zimmern (wir berichteten) - traf. Mit dem hoch verdienten Sieg bleibt der FV Brehmbachtal der SG Unterschüpf/Kupprichhausen weiter auf den Fersen(Quelle: fnWeb.de)


20. Spieltag: FV Brehmbachtal - TSV Gerchsheim 3:2

Tore: 1:0 (23.) Philipp Weiß, 1:1 (45.) und 1:2 (50.) jeweils Julian Fischer, 2:2 (56.) Fabian Sladek, 3:2 (65.) Kürsad Yildirim.

Nach einem schönen Spielzug erzielte Philipp Weiß aus zwölf Metern den Führungstreffer erzielen. Dass die Gäste hiervon unbeeindruckt blieben, zeigte ein Lattenknaller in der 28. Minute. Der zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente Ausgleich fiel in der 45. Minute, als sich Julian Fischer nach einem Abwehrfehler den Ball erkämpfte und zum Gleichstand einschießen konnte. Als ihm kurz nach der Pause ein weiterer Treffer gelang, war die kurzzeitige Überraschung perfekt. Die Heimelf wurde nun deutlich stärker und konnte durch einen schönen, von Fabian Sladek verwandelten Freistoß, ausgleichen. In der 64. Minute konnte der Gästetorhüter aus kurzer Distanz gerade noch gegen Kürsad Yildirim abwehren, doch nur eine Minute später war der gleiche Akteur aus kurzer Entfernung zum letztlich verdienten Siegtreffer erfolgreich.(Quelle: fnWeb.de)


19. Spieltag:  SV Windischbuch - FV Brehmbachtal 1:1
Tore: 1:0 (19., Foulelfmeter) Frederik Greiner, 1:1 (70., Foulelfmeter) Fabian Sladek

Das 2000. Fußball-Punktespiel seit Vereinsgründung des SV Windischbuch fand vor einer großen Zuschauerkulisse statt und spielte sich auf Augenhöhe ab. Dennoch erzielten die Platzherren die 1:0-Führung per Foulelfmeter. Im Anschluss erhöhten die Gäste den Druck, wobei die Bemühungen jedoch meist vor dem Strafraum der Hausherren endeten. Auch nach dem Wechsel war der FV Brehmbachtal das agilere Team, und die Heimelf konnte sich zwei Mal bei ihrem starken Torhüter Torsten Tremmel bedanken, dass sie kein Gegentor kassierte. Als die Gäste in der 70. Minute ebenfalls einen Foulelfmeter zugesprochen bekamen, den Fabian Sladek sicher verwandelte, war die Partie gelaufen. Alles in allem ein gerechtes Ergebnis.   (Quelle: fnWeb.de)


18. Spieltag:  FV Brehmbachtal - VfB Boxberg 3:1

Tore: 0:1(19.) Ansgar Kohler, 1:1(56.) Philipp Weiß, 2:1(64.) Dominik Schreck, 3:1(87.) Johannes Lakeit


Die ersatzgeschwächte Heimelf fand gut in die Partie und erarbeitete sich zu Beginn leichte Feldvorteile. Es war dann jedoch der Boxberger Ansgar Kohler, der sein Team nach einem Freistoß von rechts in Front brachte. Nach dem Anspiel hätte der FVB direkt ausgleichen können, der Boxberger Schlußmann Florian Seidt parrierte jedoch einen Kopfball aus fünf Metern mit einem weltklasse Reflex. Im Anschluß lief bei den Hausherren dann bis zum Pausenpfiff nicht mehr viel zusammen und es ereigenten sich viele Abspielfehler im Mittelfeld.
In der zweiten Hälfte präsentierten sich die Heimelf dann wieder organisierter und Philipp Weiß glich nach einer Flanke per Kopfballtreffer zum 1:1 aus.
Nach einer von Boxberg mäßig verteidigten Ecke konnte sich Dominik Schreck im Strafraum durchsetzen und zur FVB-Führung abschließen. Boxberg setzte am Ende nochmal engagiert alles daran den Ausgleich wiederherzustellen. Johannes Lakeit machte dann jedoch drei Minuten vor dem Ende nach einem schönen Konter über links im Alleingang alles klar.


17. Spieltag:  TSV Assamstadt II – FV Brehmbachtal 2:2
Tore: 1:0 (22.) Eigentor, 1:1 (67.) Kürsad Yildirim, 2:1 (70., Foulelfmeter) Christian Hügel, 2:2 (84.) Johannes Lakeit. - Gelb-Rot: Volker Bauer (71.) und Timo Berberich (89., beide FV).
Beide Mannschaften begannen sehr verhalten, bis der FV in der achten Minute zu einer ersten Möglichkeit kam. Von den Einheimischen war nur wenig zu sehen, so dass die Führung durch ein Eigentor des Gegners durchaus überraschend war. Bis zur Pause drängten die Gäste auf den Ausgleich, wussten die Vorteile jedoch zunächst nicht in Zählbares umzusetzen. Nach dem Seitenwechsel verschärfte der FV den Druck und vergab zwei weitere Möglichkeiten, ehe Yildirim zum Ausgleich traf (67.). Nur drei Minuten später wurde dem TSV ein Strafstoß zugesprochen, den Hügel zur erneuten Führung verwertete. Die Gangart wurde ruppiger, wobei die Gäste in der Schlussphase trotz Unterzahl eine Unachtsamkeit der gegnerischen Defensive zum gerechten 2:2-Endstand nutzte. (Quelle: fnWeb.de)


16. Spieltag:  FV Brehmbachtal - TSV Werbach 6:0
Tore:
1:0 (13.), 3:0 (48.) und 6:0 (84.) jeweils Kürsad Yildirim, 2:0 (43.) und 4:0 (57.) jeweils Timo Berberich, 6:0 (73.) Philipp Weiß

Von Anfang an war die Heimelf spielbestimmend und überlegen, weshalb sich ein völlig einseitiges Spiel ergab. In der logischen Folge erspielte der Gastgeber sich Torchance um Torchance und traf auch in regelmäßigen Abständen. Bei konsequenter Chancenauswertung hätte das Spiel durchaus ein zweistelliges Ergebnis bringen können. Der TSV Werbach kam während der gesamten Spielzeit nicht zu einer einzigen nennenwerten Torchance, weshalb das Ergebnis absolut in Ordnung geht(Quelle: fnWeb.de)


15. Spieltag:  VfB Dörlesberg/Reicholzheim - FV Brehmbachtal 1:1


Tore: 1:0(18.) Joachim Gattenhof, 1:1(38.) Fabian Sladek

Besonderes Vorkommnis: Spiel beginnt mit erheblicher Verzögerung, weil der Schiedsrichter aufgrund eines Verkehrsunfalls nicht pünktlich erschienen war.

Die Partie begann mit viel Tempo auf beiden Seiten. Die Hausherren nutzten ihre erste sich bietende Großchance zur frühen 1:0 Führung durch Joachim Gattenhof. Die Gäste wurden nun stärker und versuchten den Ausgleich zu erzielen. Dieser gelang ihnen auch nach einem schönen Freistoß in der 38. Minute durch Fabian Sladek. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Hausherren wieder das Kommando, wobei der FV Brehmbachtal bei Kontern stets gefährlich blieb. Aufgrund der Chancenverteilung ist die Punkteteilung als gerecht zu bezeichnen.

(Quelle: fnWeb.de)


14. Spieltag: FV Brehmbachtal - TSV TBB 2/SV Hochhausen 2:1

 

Tore: 0:1(48.) Steven Hilbert, 1:1(67.) Andreas Burger (Eigentor), 2:1(84.) Florian Mechler

 

Zu Beginn sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie beider Teams. Im Anschluß erhöhte die Heimelf die Schlagzahl und hätte zur Halbzeit bereits mit zwei Toren in Front liegen können, jedoch wurden beide guten Chancen, unter anderem einen Lattentreffer, vergeben.
Die Gäste aus der Kreisstadt kamen gut aus der Kabine. Steven Hilbert nutzte nur wenige Minuten nach dem wiederanpfiff einen Abwehrfehler des FVB eiskalt aus und schob für den TSV zur Führung ein. Nach einem Brehmbachtaler Freistoß von rechts wurde der Gästetorwart durch einen Mitspieler von sich etwas unglücklich bedrängt und faustete den Ball ins eigene Tor - der FVB war wieder im Spiel. Die Hausherren setzten nun alles daran, die Partie für sich zu entscheiden und waren jetzt drückend überlegen. Es dauerte jedoch bis kurz vor Schluss, bis der FVB für seine Bemühungen belohnt wurde, als Spielertrainer Florian Mechler eine Hereingabe von rechts zum verdienten Siegtreffer einschieben konnte.


13. Spieltag: SV Pülfringen – FV Brehmbachtal 1:1

 

Tore: 0:1 (47.) Kürsad Yildirim, 1:1 (60., Foulelfmeter) Steffen Eckert

 

Beide Mannsch aften spielten in diesem Nachbarschaftsduell vor großer Kulisse – weit über 200 Zuschauer verfolgten die Partie – von Beginn mit viel Kampf und Tempo in Richtung Tor. So gab es einige Zweikämpfe und gute Gelegenheiten auf
beiden Seiten bis zur Halbzeit. Nur zwei Minuten nach der Pause erzielte der FV den Führungstreffer. Den glich der SVP per Foulelfmeter aus. In einer spannen den Schlussphase hätten beiden Teams das Spiel für sich entscheiden können, aber so
blieb es bei einer verdienten Punkteteilung. (Quelle: fnWeb.de)

 


12. Spieltag: FV Oberlauda – FV Brehmbachtal 0:4

 

Tore: 0:1 (3.) und 0:2 (6.) jeweils Johannes Lakeit, 0:3 (9.) Dominik Schreck, 0:4 (33.)Kürsad Yildirim

 

Schnell kam der Gast in Fahrt und zeigte von Anfang an, wer als Sieger vom Platz gehen würde. So fielen innerhalb von nur neun Minuten drei Treffer. Mit diesem Dreierpack war die Partie schon gelaufen, zumal die Hausherren wenig entgegenzusetzen hatten. Als die Gäste auf 4:0 erhöhten, war der Halbzeitstand perfekt. Nach dem Wechsel hatte der FV Brehmbachtal weiter die größeren Spielanteile und drängte unverdrossen auf das Tor der Heimelf. Die Abwehr der Platzherr
en hatte sich nun besser auf die flinken Gästestürmer eingestellt und verteidigte ihrerseits mit mehr Erfolg. So blieb es bis zum Schluss bei einem, auch in dieser Höhe, verdienten Sieg des alten und neuen Tabellenführers. (Quelle: fnWeb.de)


11. Spieltag: FV Brehmbachtal - SG Unterschüpf / Kupprichhausen 1:4

 

Tore: 0:1(5.) und 0:2(65.) Jens Heissenberger, 1:2(67.) Kürsad Yildirim, 1:3(68.) Stefan Haun, 1:4(75.) Leonhard Holzner
Gelb-Rot: für zwei Akteure des FVB

 

Im Spitzenspiel zwischen dem Tabellenersten und dem Tabellendritten, trafen heute zwei motivierte Teams aufeinander, die sich gerade in der ersten Hälfte nichts schenkten. Die Heimelf begann druckvoll und hätte in der fünften Mintute nach einem tollen Spielzug in Führung gehen können, der Gästekeeper parierte diese Großchance jedoch souverän. Im direkten Gegenzug kam ein Gästespieler im Strafraum des FVB zu fall. Der Schiedsrichter zögerte nicht lange und gab diesen umstrittenen Elfmeter. Jens Heissenberger verwandelte diesen sicher und brachte damit seine Farben in Front. Bis zum Pausenpfiff spielte sich das Geschehen dann überwiegend im Mittelfeld ab.
Nach dem Seitenwechsel legten die Gäste einen Zahn zu und waren das spielbestimmende Team. Einen Fehler im Aufbauspiel des FVB bestrafte Jens Heissenberger eiskalt und schob zum 0:2 für die Gäste ein.
Nun nahm das Spiel Fahrt auf, denn im direkten Gegenzug war es der kurz zuvor eingewechselte Kürsad Yildirim, der eine Flanke von links per Kopf erfolgreich einnicken konnte und die Heimelf wieder heran brachte. Die Hoffnung der Heimfans, wärte jedoch nur kurz, denn wiederum im direkten Gegenzug machte Stefan Haun alles klar für die SG. Die Heimelf, inzwischen nur noch zu zehnt agierend, hatte dem nichts mehr entgegen zu setzen, so fiel am Ende auch noch das abseitsverdächtige 1:4 durch Leonhard Holzner.

 


10. Spieltag TSV Wenkheim – FV Brehmbachtal 1:2

 

 Tore: 0:1 (25.) Johannes Lakeit, 0:2 (79.,Foulelfmeter) Timo Berberich, 1:2 (87.)Daniel Kospach.

Gelb-Rot: für Behringer (90+2, TSV Wenkheim)

 

In der ersten Hälfte gaben die Gäste den Takt vor, Wenkheim kämpfte jedoch verbissen und versuchte, den FV in Schach zu halten. In der zweiten Hälfte baute man zudem auf drei Stürmer, um in der Offensive noch mehr Druck zu machen.
Wenkheim schaffte so zwar kurz vor Abpfiff noch ein Tor, am verdienten Sieg des Tabellenführers änderte dies aber
nichts mehr. (Quelle: fnWeb.de)


9. Spieltag: FC Eichel - FV Brehmbachtal 1:2

Tore: 0:1 (10.) und 0:2 (11.) jeweils Florian Stang, 1:2 (89./Foulelfmeter) Alexander Helfenstein.

Die Heimelf kam ganz schlecht ins Spiel. Die Gäste waren dagegen sofort hellwach und stellten mit einem Doppelschlag in der zehnten und elften Minute durch Florian Stang die Weichen bereits früh auf Sieg stellen. Die Platzherren waren danach nicht in der Lage, dem agilen Tabellenführer Paroli zu bieten. Nach der Pause wurde der FC Eichel stärker und hatte zehn Minuten nach dem Wechsel auch eine gute Chance durch Antonio De Simone. Nachdem dessen Schuss am Lattenkreuz landete, kamen die Gäste wieder besser ins Spiel und versuchten durch schnelle Konter die Partie endgültig zu entscheiden. Spannend wurde das Spiel nochmals in der Schlussphase, als den Platzherren durch einen Elfmeter der Anschlusstreffer gelang. Mit Routine und Geschick brachte der Gast die knappe Führung über die Zeit. Alles in allem
war es ein gerechtes Ergebnis. (Quelle: fnWeb.de)


8. Spieltag: FV Brehmbachtal - SV Wittighausen 1:1

Tore: 0:1(9.) Bernd Wohak, 1:1(68.) Timo Berberich

Die Zuschauer in Königheim sahen einen verhaltenen Beginn beider Teams. Bernd Wohak brachte die Gäste in der neunten Minute durch einen direkt verwandelten Eckball von rechts in Führung. Im Anschluß brauchte die Heimelf etwas um sich von dem Schreck zu erholen, erspielte sich dann jedoch bis zur Halbzeit noch mehrere Chancen.
Nach dem Wiederanpfiff gestaltete der FVB das Spiel drückend überlegen und die Gäste durften sich mehrfach bei Ihrem souverän agierenden Schlussmann Andreas Michel bedanken, der einige Großchancen des FVB vereitelte. Schließlich konnte Timo Berberich diesen dann doch noch überwinden, nachdem er eine schönen Flanke von rechts zum Ausgleich einköpfen konnte.
Der FVB schaltete danach einen Gang zurück und war erst wieder in der Schlußphase am Drücker, scheiterte jedoch erneut an sich selbst und am starken Gästetorwart.

FV Brehmbachtal - SV Wittighausen 1:1 FV Brehmbachtal - SV Wittighausen 1:1 FV Brehmbachtal - SV Wittighausen 1:1 FV Brehmbachtal - SV Wittighausen 1:1 FV Brehmbachtal - SV Wittighausen 1:1 FV Brehmbachtal - SV Wittighausen 1:1

 


7. Spieltag: TSV Gerchsheim – FV Brehmbachtal 0:3


Tore:
0:1 (40.) Volker Bauer, 0:2 (64.) Fabian Sladek, 0:3 (67.) Patrick Schreck.


In einem, zu Beginn der Partie, ausgeglichenen Spiel schenkten sich beide Mannschaften nichts. Bereits zu diesem Zeitpunkt zeigte sich jedoch die reifere Spielanlage der Gäste, die auch kurz vor der Pause die verdiente Führung erzielten. Der Treffer resultierte aus einem schön getretenen Eckball, der von Volker Bauer gekonnt per Kopf verwandelt wurde. Nach dem Wechsel versuchten die Hausherren dagegen zu halten und erspielten sich auch einige Chancen, die jedoch allesamt vergeben wurden. Mit dem Doppelschlag durch Fabian Sladek und Patrick Schreck war das Spiel gelaufen. Alles in allem ein verdienter Sieg der Gäste, wenn auch die Heimelf zumindest ein Tor verdient gehabt hätte. (Quelle: FnWeb.de)


6. Spieltag: FV Brehmbachtal – SV Windischbuch 1:1

Tore: 0:1 (30.) Frederik Greiner, 1:1 (87.) Timo Berberich

Das Spiel gestaltete sich in der ersten Hälfte ausgeglichen, wobei beide Mannschaften einige Torchancen zu verzeichnen hatten. Nach einer Flanke von rechts und einer Unsicherheit in der Abwehr der Heimelf gelang dem SV Windischbuch die doch etwas überraschende Führung. Bis zur Pause erspielten sich die Hausherren noch einige sehr gute Chancen, trafen jedoch jedes Mal nur das Außennetz. Nach dem Seitenwechsel spielte sich die Partie hauptsächlich im Mittelfeld und vor dem Tor des Gastes, der kaum noch über die Mittellinie kam, ab. Dennoch dauerte es bis kurz vor Schluss, ehe Timo Berberich mit einem schönen Kopfball nach einer Flanke von Volker Bauer den viel umjubelten Ausgleich erzielte.


5. Spieltag: VfB Boxberg/Wölchingen – FV Brehmbachtal 0:5

Tore: 0:1 (20.) Florian Stang, 0:2 (30.) Timo Berberich, 0:3 (65.) Volker Bauer, 0:4 (83.) Timo Berberich (Foulelfmeter, 0:5 (85.) Marius Schneider

Der Tabellenführer begann die Partie sofort selbstbewusst und überlegen. Der FV erspielte sich schon in der Anfangsphase mehrere Chancen, die in der 20. und 30. Minute auch von Erfolg gekrönt wurden. Die Platzherren versuchten dagegen zu halten, was ihnen, trotz der beiden Gegentore, auch ganz gut gelang. Mit dem 3:0 nach der Pause war der Widerstand der Heimelf gebrochen und die Gäste nutzten ihre sich weiter bietenden Möglichkeiten konsequent aus. Für die Hausherren ergab sich in der 88. Minute noch eine Großchance zur Resultatsverbesserung, die jedoch vergeben wurde. So blieb es beim überzeugenden Sieg des alten und neuen Tabellenführers aus dem Brehmbachtal. (Quelle: FnWeb.de


4. Spieltag: FV Brehmbachtal 1 - TSV Assamstadt II 2:1

 

Tore: 0:1(13.) Christian Hügel, 1:1(27.) Johannes Lakeit, 2:1(75.) Dominik Schreck

Von Beginn an erspielte sich die Heimmannschaft zahlreiche Torchancen, so dass es nach einer knappen Viertelstunde bereits 3:0 hätte stehen können. Jedesmal wurde das Tor knapp verfehlt. Wie so oft, kam dann die plötzliche Führung der Gäste aus heiterem HImmel: eine verunglückte Flanke, die noch abgefälscht wurde, wurde immer länger und fiel hinter dem Torwart ins Netz. Davon unbeeindruckt, spielte der FV weiterhin konsequent nach vorn und erarbeitete sich Chance um Chance, belohnte sich aber leider nur mit zwei Treffern. Ein Endstand von 4:1 oder 5:1 wäre bei konsequenter Chancenausnutzung leicht möglich gewesen.


3. Spieltag: TSV Werbach - Brehmbachtal 0:2

Tore: 0:1 (27.) Volker Bauer, 0:2 (53.) Dominik Schreck.

In der knappen ersten halben Stunde wehrten die Hausherren die Angriffe der Gäste noch geschickt ab. Nach einer Freistoß-Situation gelang dem FV Brehmbachtal durch Volker Bauer die längst fällige Führung. Brehmbachtal war der Heimelf in allen Belangen hoch überlegen, nutzte aber seine zahlreichen guten Einschussmöglichkeiten nicht konsequent aus. So blieb es bis zur Pause bei dem knappen Resultat. Nach dem Wechsel das gleiche Bild: Eine dominante Gästemannschaft die es jedoch versäumte, dies auch in weitere Tore umzumünzen. Lediglich noch einen allerdings sehenswerten Treffer ließen die kämpferisch starken Platzherren bis zum Ende zu. (Quelle: fnweb.de)

 


2. Spieltag: FV Brehmbachtal 1 - VfB Reicholzheim/Dörlesberg 5:1

Tore:
0:1(20.) Tobias Roth, 1:1(27.) Fabian Sladek, 2:1(HE 45+1), 3:1(46.), 4:1(47.) jeweils Timo Berberich, 5:1(62.) Dominik Schreck

 

Im ersten Heimspiel unter neuer Flagge, fuhr der FV Brehmbachtal einen auch in der Höhe verdienten Heimsieg ein. Die Hausherren setzten den Gegner von Beginn an unter Druck und erspielten sich in den ersten zwanzig Minuten viele gute Einschussmöglichkeiten. Das erste Tor erzielten jedoch Tobias Roth, der die Gäste nach einem Konter über rechts in Führung brachte. Der FVB blieb daraufhin weiter am Drücker und nur wenige Minuten später stellte Fabian Sladek durch einen Schuß vor der Strafraumgrenze das unentschieden wieder her. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte hatte ein Gästespieler Glück im Unglück, als er nach einem Handspiel auf der Torlinie nur die Gelbe Karte sah. Den daraus resultierenden Strafstoß verwandelte Timo Berberich sicher.
Direkt nach dem Wiederanpfiff sorgte erneut Timo Berberich durch zwei aufeinanderfolgende Treffer in der 46. und 47. Minute mit seinem Hattrick für die Vorentscheidung. In der Folge vergaben die Gäste noch eine sehr Gute Chance als ein Spieler des VfB am leeren Tor vorbeischoss. Nach einer Hereingabe von links markierte dann noch Domink Schreck den 5:1 Schlußpunkt in einer vom FVB sourverän geführten Partie.



2. Spieltag FV Brehmbachtal - VfB Reicholzheim/Dörlesberg  5:1 2. Spieltag FV Brehmbachtal - VfB Reicholzheim/Dörlesberg  5:1

2. Spieltag FV Brehmbachtal - VfB Reicholzheim/Dörlesberg  5:1 2. Spieltag FV Brehmbachtal - VfB Reicholzheim/Dörlesberg  5:1

2. Spieltag FV Brehmbachtal - VfB Reicholzheim/Dörlesberg  5:1 2. Spieltag FV Brehmbachtal - VfB Reicholzheim/Dörlesberg  5:1

2. Spieltag FV Brehmbachtal - VfB Reicholzheim/Dörlesberg  5:1

 


 

1. Spieltag: TSV Tauberbischofsheim II/Hochhausen. - FV Brehmbachtal I   1:3

Tore: 0:1 (22.) Dominik Schreck, 0:2 (50.) Timo Berberich, 0:3 (60.) Florian Stang, 1:3 (70.) Yildirm Zübeyr

Der FV Brehmbachtal gestaltete die Partie überlegen und ging bis zur Pause auch verdient in Führung gehen. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Die Gäste bestimmten eindeutig das Geschehen und erzielten noch zwei weitere Treffer. Der Heimmannschaft gelang in der Endphase lediglich noch das 1:3. Alles in allem ein absolut verdienter Sieg des FV Brehmbachtal. (Quelle: fnweb.de)